Donnerstag, 1. Januar 2009

Mobiles Internet wird günstiger

Im Verlaufe des Jahres 2008 kamen endlich attraktivere Datenprodukte auf den Markt. Erstmals gibt es nun auch Optionen für Gelegenheitsnutzer. Ich bin überzeugt, dass dies eine wichtige Voraussetzung ist, damit sich das mobile Internet durchsetzen kann. Immerhin: Seit dem Jahr 2000 spricht man vom mobilen Internet, zuerst unter der Abkürzung WAP und erst später wurde dann auch der normale Internet-Zugang ermöglicht (bzw. die Handys konnten zu Beginn nur auf WAP zugreifen). Sicherlich auch moderne und einfach zu bedienende Handys wie z.B. das iPhoneoder teilweise die N-Serie von Nokia führten zu einer höheren Nachfrage nach mobilem Internet.

Nur die Tarife für das mobile Internet waren jahrelang sehr hoch. Die Kunden wurden dadurch abgeschreckt, das mobile Internet zu nutzen. Ich spreche in diesem Beitrag übrigens vom Zugreifen auf WAP- und Internet-Seiten mit einem Handy, nicht vom Surfen zusammen mit einem Laptop von unterwegs.

Heute sind die Tarife durchwegs attraktiv. Einzige Schwachstelle ist, dass weiterhin nach KB (Kilobate) und MB (Megabyte) abgerechnet werden und diese Einheit kaum ein Kunde versteht.

In den letzten Tagen des Jahres 2008 gaben Orange und Sunrise neue, attraktive Angebote bekannt. Bei Sunrise sind in der Surf-Option für 7.50 Franken pro Monat statt 50 MB nun 250 MB inklusive. 250 MB sollte für die meisten Kunden absolut ausreichen. Und es ist sowieso empfehlenswert, sich regelmässig nach dem aktuellen Verbrauch zu erkundigen. Sunrise-Kunden können dazu einfach *133# anrufen und erhalten dann per SMS die gewünschten Infos. Einziger Nachteil: Die Surf-Option ist nur zusammen mit Zero, Zero Plus und Max erhältlich. Wer mit einem anderen Abo telefoniert, geht leer aus.

Orange bietet neu Mobile Internet Plus an. Für 10 Franken im Monat erhält man 75 MB. Es handelt sich um die erste brauchbare Orange-Option für das mobile Internet für Gelegenheitssurfer. Denn das bisherige Optima Internet-Angebote - das es weiterhin gibt - war einfach massiv zu teuer. Und auch das erst kürzlich eingeführte Mobile Internet Max-Angebot für 19 Franken finde ich relativ teuer.

Ich fasse die Angebote kurz zusammen. Voraussetzung ist jeweils ein Abo des entsprechenden Anbieters, teilweise sind die Angebote nicht mit allen Abos erhältlich (z.B. Orange Prima oder Sunrise Relax Liberty-Kunden können nicht profitieren).
  • Sunrise Surf: 7.50 Franken pro Monat für 250 MB
  • Orange Internet Plus: 10 Franken pro Monat für 75 MB
  • Swisscom Surf Option 50: 10 Franken pro Monat für 50 MB
  • Orange Internet Max: 19 Franken pro Monat für 1 GB
  • Swisscom Surf Option 100: 18 Franken pro Monat für 100 MB
Ausserdem gibt es Abos, die bereits ein Datenvolumen enthalten. Diese Abos sind jeweils 10 bis 30 Franken teurer als ein vergleichbares Abo ohne Datenvolumen. Für diesen Betrag erhält man 100 MB bis 1 GB Inklusivdatenvolumen.

(Update: Anmerkung: In diesem Beitrag sind nur Angebote erwähnt, die von allen Kunden genutzt werden können. Angebote, die nur von bestimmten Kunden (z.B. für junge Kunden, für Firmen) sind nicht erwähnt.)

Liebe Grüsse



Ralf Beyeler
Telekom-Experte www.comparis.ch

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schön, dass man als Sunrise Surf-Kunde auch noch erfährt, dass man im neuen Jahr weniger Leistung fürs gleiche Geld erhält (250 MB statt 2 GB)!

250 MB sind übrigens nicht gerade viel, wenn man sein Handy wirklich nutzt, beispielsweise für Podcasts, Videos, oder in Verbindung mit einem Notebook.

Ralf Beyeler hat gesagt…

Die 2GB waren immer als Promotionsangebot, gültig bis Ende 2008 angekündigt. Offiziell gab es 50 MB und diese wurden nun auf 250 MB erhöht. Sunrise hat nie kommuniziert, dass die 2GB im neuen Jahr gültig sind.

Grüsse



Ralf Beyeler

Anonym hat gesagt…

Hallo Ralf

Ich muss Dich korrihieren.

Bei der Swisscom kostet die Datenoption CHF 10.00 und man erhält zwischen 100 und 250 MB.
Das ganze wurde ja schön mit den iPhone Tarifen verpackt worden.
Ausserdem erhalten Jugendliche für CHF 10.00 250 MB pro Monat. Bei den GEschäftkunden ist es genau gleich...

Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr! Mach weiter so!

Anonym hat gesagt…

Mir sagte der Verkäufer, man wisse noch nicht, wie das Angebot im neuen Jahr aussehen werde, aber es werde voraussichtlich im gleichen Rahmen weitergehen. Und wenn die 250 MB für die meisten Kunden reichen, wieso führt Sunrise keine Flatrate ein? Wohl mangels Konkurrenz und weil die Schweizer Kunden bereit sind, Mondpreise für den Mobilfunk zu bezahlen.

Anständig fände ich jedenfalls, wenn Sunrise die Änderung im Tarif kommunizieren würde. Man erhält von Sunrise ja ansonsten auch für jeden Blödsinn eine Werbe-SMS.

Allerdings ist es gar nicht so einfach auf ein günstigeres Angebot zu wechseln. Bei Prepaid ist keine Datenübertragung enthalten oder viel zu teuer. Teilweise kann man zu Prepaid auch die Telefonnummer nicht mitnehmen oder es fehlt die Voice Mailbox. Hinzu kommen unübersichtliche Kündigungsfristen und -fenster. Aber das weisst Du sowieso alles viel besser als ich.

Ralf Beyeler hat gesagt…

@zum dritten Kommentar: Ich dachte, dass sei mit der Bemerkung "Ausserdem gibt es Abos, die bereits ein Datenvolumen enthalten. Diese Abos sind jeweils 10 bis 30 Franken teurer als ein vergleichbares Abo ohne Datenvolumen. Für diesen Betrag erhält man 100 MB bis 1 GB Inklusivdatenvolumen." klar. Ich trenne zwischen Option und Aobs, denn eine Option ist im Idealfall mit fallen Abos erhältlich. Betreffend Jugend- und Firmenangebote gibt es auch von Swisscom eine Option. Werde das ganze noch ergänzen.

@zum vierten Kommentar: Ja, ein Wechsel ist nicht einfach. Egal bei welchem Anbieter, glauben Sie nicht was der Mitarbeiter erzählt. Besser lassen Sie es schriftlich bestätigen, z.B. mit dem Ausdruck einer Website oder einer Broschüre.

Hat Sunrise die Änderung nicht kommuniziert? Ich werde mal bei Sunrise nachfragen.

Liebe Grüsse



Ralf Beyeler

Anonym hat gesagt…

Mir gegenüber hat Sunrise die Änderung bislang bei Sunrise Surf nicht kommuniziert. Generell kann ich dazu naturgemäss nichts sagen.

Sopur hat gesagt…

Mich würde wunder nehmen, ob es bei der Orange Max Option eine Mindestvertragszeit gibt, oder kann ich das einfach mal für einen Monat testen? Auf der Homepage findet man keine Angaben.
M
F
G
Sopur

Ralf Beyeler hat gesagt…

Guten Tag

Meines Wissens gibt es nur eine Mindestlaufzeit von einem Monat. Am Besten fragen Sie bei Orange nach und lassen sich das Ganze schriftlich bestätigen.

Liebe Grüsse


Ralf Beyeler

Anonym hat gesagt…

Gute Nachricht für alle Sunrise Surf Kunden:

Ab sofort gibt's eine SURF FLAT für 19.-- pro Monat

Die ersten 6 Monate für 12.50

Ab 2GB wird gedrosselt

j hat gesagt…

Kann man die sunrise surf option für 7.50 kombiniert mit einem Prepay Abo über ein UMTS Modem am Laptop benutzen? Ich muss nur jeden Tag gelegentlich in's Netz um Börsenkurse abzufragen und 250MB reichen völlig.