Sonntag, 3. August 2008

Sunrise wieder mit Grundgebühr

Im letzten Herbst hat Sunrise ihr Mobilfunk-Produktangebot komplett überarbeitet. Seit Oktober 2007 gibt es nur noch vier Preispläne - ein Prepaid-Produkt und drei Abos. Beworben wurden zwei der drei neuen Abos damit, dass keine Grundgebühr mehr verrechnet wird. Die Abos wurden auch entsprechend "zero" - also Null Grundgebühr - benannt. Verrechnet wurde allerdings einen Mindestumsatz: Wenn der Kunde weniger als 25 Franken bzw. 50 Franken in einem Monat für Telefongespräche und SMS ausgegeben hat, werden trotzdem 25 Franken bzw. 50 Franken verrechnet.

Seit einigen Wochen nun bewirbt Sunrise ihre Abos mit dem Slogan "Die erste Abogebühr, die ein Guthaben ist". Erstaunlich, dass Sunrise nun wieder eine Grundgebühr kommuniziert. Vielleicht war das Ganze mit dem Mindestumsatz für viele Kunden unverständlich und die Kunden fragten sich, weshalb sie trotzdem eine Grundgebühr bezahlen mussten, wenn Sie nur wenig telefoniert haben.

Festhalten möchte ich noch, dass sich am Angebot selbst nicht ändert. Ob man nun eine Grundgebühr hat, die auch ein Guthaben in der Höhe der Grundgebühr enthält oder keine Grundgebühr, dafür einen Mindestumsatz: Der Kunde muss Ende Monat gleichviel bezahlen.

Grüsse



Ralf Beyeler
www.comparis.ch

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Erstaunlich? Eher lauterer Wettbewerb, denn wie Du ja auch schreibst, ist Mindestumsatz bei Sunrise ein Synonym für Grundgebühr.

Ralf Beyeler hat gesagt…

Ich bin nicht Jurist und kann nicht beurteilen, ob das "ohne Grundgebühr/mit Mindestumsatz" unlauter ist oder erlaubt ist. Wenn dies unlauter ist, würde mich das Ganze erstauen, denn solche Angebote mit Mindestumsatz sind z.B. in Deutschland seit Jahren üblich.

Ich sehe einen Mindestumsatz nicht als Synonym für die Grundgebühr. Einen Mindestumsatz betrifft mich nur, wenn ich unterhalb der festgelegten Grenze konsumiere während die Grundgebühr immer berechnet wird.

Grüsse



Ralf Beyeler

Anonym hat gesagt…

ist doch ganz einfach,

eine grundgebühr beinhaltet keine gegenleistung und muss sowiso gezahlt werden.

Bsp Swisscom Festnetzt: 25 Franken legst du hin ohne zu telefonieren. Wenn du für 8 Franken telefonierst werden diese dazugezählt, 33 Ranken.

Ein Mindestumsatz muss zwar auch sowiso gezahlt werden, doch die Gesprächskosten welche den mindestumsatz nicht übersteigen werden nicht noch zusätzlich dazugerechnet. also 25 franken.

Ralf Beyeler hat gesagt…

Hallo, das ist mir schon klar. Viele Kunden haben jedoch Mühe, den Mindestumsatz zu verstehen.

Grüsse



Ralf Beyeler