Freitag, 23. Juli 2010

Und noch eine Daten-Roaming-Option

Die Anbieter sind fleissig im Kreieren von Roaming-Optionen. Insbesondere von Orange gibt es inzwischen neun verschiedene Roaming-Optionen. Neu gibt es eine weitere Roaming-Option "Orange Travel Data Daily 10 MB" von Orange für das Surfen im Ausland. Diese kostet 10 Franken pro Nutzungstag und beinhaltet ein Inklusivvolumen von 10 Megabyte pro Nutzungstag. Jedes weitere Megabyte kostet 2 Franken.

Wie ich bereits mehrfach geschrieben habe, ist das Problem, dass kaum ein Kunde mit der Masseinheit „Megabyte“ etwas anfangen kann. Wer weniger als 5 Megabyte pro Tag überträgt, fährt mit der „Travel Data Daily“-Option von Orange besser. Je nach Nutzungsverhalten ist die Roaming-Option von Swisscom („World Option Flex“) günstiger als die Optionen von Orange, Sunrise ist nahezu immer teurer als Orange. Die Telekom-Anbieter sollten sich endlich zusammenraufen und vernünftige Datentarife anbieten.

Mit dem Handy im Ausland zu surfen, ist unverschämt teuer. Eine Datenmenge, die in der Schweiz rund 10 Franken kostet, kann im Ausland ohne weiteres über 1'000 Franken kosten. Deshalb am das mobile Internet (über Mobilfunk-Netze) komplett deaktivieren und sich über ein günstiges – oder gar kostenloses – WLAN-Netz im Ausland einwählen. Oder man kauft sich eine lokale SIM-Karte mit einem günstigen Datentarif und surft über diese (wobei dies jedoch mit dem häufig verkauftem iPhone meistens nicht möglich sein wird).

Liebe Grüsse



Ralf Beyeler

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi, genau das ist der Punkt. Ich bin oft im Ausland unterwegs daher finde ich es langsam nervig wie die Provider verhalten. Die Werbung von Orange mit den 2MB ist besonders spassig, hat jemand wirklich noch nicht gemerkt wie schnell 2 MB verbraucht sind. Und gerade wir Leute mit Smartphone bezahlen sehr viel, ist ja auch so was brauch ich auch eines wenn ich nicht mal im Ausland google maps oder eben halt news oder sowas bezutzen kann. Und nein Wlan ist keine Alternative. Weil es meist noch viel viel teurer ist usw. Daher 50mb für 15 chf sind ok. So Partnerländer wie in Oestereich währen auch was.

Anonym hat gesagt…

Habe gerade bei tmobile deswegen gekündigt.
Ich werde mit einem gejailbraketem iPhone 3g einfach eine lokale datenkarte kaufen und damit surfen. Basta

ich empfehlen allen es so zu machen dann werden früher
Oder später die Provider reagieren müssen.