Dienstag, 8. September 2009

iPhone: 5 Wochen Wartezeit

Der Run auf das neue iPhone ist massiv. Wie Cash Online berichtet, müssen Kunden bis zu 5 Wochen auf ein iPhone warten (Artikel online verfügbar). Dies zumindest, wenn Sie ein iPhone zusammen mit einem Swisscom-Abo kaufen wollen. Die Nachfrage übersteigt das Angebot nämlich derzeit deutlich. Anders bei Orange: Dort seien alle iPhone-Modelle sofort - oder innerhalb weniger Tage - erhältlich. Swisscom-Sprecher Olaf Schulze erklärt gegenüber Cash, dass der Lieferengpass keinen negativen Einfluss habe.

Das iPhone ist zwar ein sehr einfach und intuitiv zu bedienendes Handy. Doch ich persönlich kann diesen Hype nun wirklich nicht mehr verstehen. Man geht davon aus, dass bis Ende eine halbe Million iPhones in der Schweiz in Betrieb sind. Doch warum dieser extremer Hype? Auch von anderen Anbieter gibt es inzwischen sehr gute Handys, die auch einfach zu bedienen sind.

Ein grosser Nachteil des iPhone ist für mich die geschlossene Welt: Ohne iTunes und Kreditkarten-Nummer läuft nichts. Ich will mit dem iPhone telefonieren und im Internet surfen, aber weder Musik kaufen noch meine Kreditkarte belastet haben. Warum zwingt mich Apple zu dieser von mir nicht gewünschten Dienstleistung. Auch möchte ich kein iTunes auf meinem Computer installieren und ich habe auch etwas dagegen, dass Apple aus der Ferne Applikationen auf meinem iPhone löschen kann. Und nicht zuletzt möchte ich ganz einfach das iPhone am Computer anschliessen und direkt MP3 auf meinem Computer übertragen - ohne den Umweg über iTunes. Ebenso möchte ich auch über Sunrise telefonieren können und nicht die massiv höheren Gebühren für die iPhone-Abos bezahlen. Es erstaunt mich, dass trotz dieser Schwächen der Hype weitergeht.

Interessant ist die Info im Artikel, dass bei Orange praktisch keine Wartezeit für das neue iPhone besteht. Heisst dies etwa, dass die Nachfrage bei Swisscom viel grösser ist als bei Orange. Ich gehe mal davon aus, dass Swisscom aufgrund des grösseren Marktanteils sowieso viel mehr iPhone geliefert erhält. Ich kann nicht beurteilen, ob das iPhone zwar bei Swisscom heiss begehrt ist, bei Orange hingegen ein Ladenhüter ist.

Was denken Sie zum Thema iPhone, Sie können Ihre Meinung gerne unter dem Kommentar schreiben.

Liebe Grüsse



Ralf Beyeler
Telekom-Experte von comparis.ch

Kommentare:

Chris hat gesagt…

Ich frage mich jetzt einfach, ob die Wartezeit ein Trick von Apple ist. Sonst wäre das in Sachen Logistik schon ein bisschen #mega-fail.

In Sachen App-Store dünkt es mich, als würde man hier Apple Sachen vergeben, die würde man Microsoft nie verzeihen. Schade, dass Apple zu stur ist.

Trotzdem: Das iPhone gefällt mir, zumal mich mein Touch Diamond doch ein wenig nervt.

Manu hat gesagt…

Hallo Ralf.
Den iPhone Hype kann ich einerseits verstehen... allerdings finde ich die Neuerungen im "neuen" iPhone 3GS nicht gerade den Knüller um vom "alten" 3G zu wechseln.
Die geschlossene Apple Filosofie finde ich auch voll daneben. An iTunes störe ich mich eigentlich nicht besonders, da ich Zuhause eh auf einem Apple arbeite und daher iTunes standardmässig installiert ist.
Des weiteren lauft auf meinem Handy Jailbreak (mit sehr nützlichen Apps, die im offiziellen AppStore, aus weiss ich was für Gründen, nicht erlaubt sind) und telefoniere problemlos mit Sunrise. Klar es ist nicht Jedermanns Sache und man muss auch ein bisschen Mut und technischen Know-How haben für einen Jailbreak, aber die Vorteile überwiegen, IMHO. Es gibt übrigens auch ganz gute Freeware Programme und MP3 aus dem iPhone (und iPod) zu holen oder um diese zu "füllen".
Für was brauche ich mein iPhone: mehrheitlich zum SMS'len und telefonieren. Sowie, seit ca. 2 Monaten, SBB-Tickets zu kaufen (um diese dem Kontrolleur auf meinem Display zu zeigen). Desweiteren habe ich einige Bücher auf mein iPhone geladen die ich praktisch als eBook lese. Im übrigen lese ich fast täglich die iPhone Ausgabe von NZ-Online und tw. 20min. Vielleicht unterwegs mal GPS Nutzung (ich habe mir Navigon geleistet) um den schnellsten Weg von A nach B zu finden oder auch mal ein Wort in pda.leo.org nachzuschlagen. Das kostenlose App Wikipanion (wikipedia) brauche ich auch noch oft. Ich habe auch noch einige Spiele drauf... die wurden von mir aber nur anfangs viel gespielt... unterdessen spiele ich lieber wider auf meiner alten PS2 :-)
Gruss, Manu