Sonntag, 18. April 2010

Lebara und Lycamobile senken Preise

Wenn im Schweizer Telekommunikationsmarkt der Wettbewerb irgendwo spielt, dann bei den Tarifen für Gespräche vom Handy ins Ausland. Seit spezialisierte Anbieter wie Lebara, Lycamobile oder vor kurzem Very Mucho den Markt aufrollen, befinden sich die Tarife im freien Fall. Anders als bei den Tarifen für Gespräche innerhalb der Schweiz, die stabil sind oder sogar leicht steigen.

Seit letztem Donnerstag ist das Telefonieren über den Mobilfunk-Anbieter Lebara in einige Länder günstiger. Anrufe in das Festnetz von Deutschland, Frankreich, Italien, Grossbritannien, Portugal, Spanien und Polen kosten nur noch 5 Rappen pro Minute statt bisher 9 Rappen. Auch einige andere Destinationen wurden günstiger, so z.B. Thailand (7 Rappen), Türkei (9 Rappen) oder Indien (13 Rappen).

Kaum hat Lebara die Preissenkung kommuniziert, zieht Lycamobile bereits nach. Nach Polen und Island bezahlt man sogar nur noch 4 Rappen pro Minute. Anrufe in das Festnetz von Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal und Spanien kosten wie bei Lebara neu auch 5 Rappen pro Minute. Und auch bei Thailand zieht Lycamobile nach und verlangt ebenfalls 7 Rappen.

Sowohl Lebara wie Lycamobile Anbietern verrechnen zusätzlich eine Grundgebühr pro Anruf von 19 Rappen.

Es ist gut, dass im Bereich der Anrufe ins Ausland der Wettbewerb spielt. Doch genau so schade ist es, dass die Preise für Anrufe innerhalb der Schweiz auf einen so hohen Niveau bleiben. Es ist unerklärlich, weshalb man zwar für 4 Rappen noch Polen telefonieren kann, ein Anruf innerhalb der Schweiz jedoch so viel teurer ist.

Liebe Grüsse



Ralf Beyeler
Telekom-Experte von comparis.ch

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Bei Lebara stimmt sowieso irgendwas nicht. Ich verstehe nicht, wie ich nach einem 15 Minütigen Handygespräch nach Deutschland 9 CHF, nach einem 10 Minütigen 0800 Gespräch innert der Schweiz 8 CHF loswerden kann. Ich fühle mich von Lebara eher beschissen als bedient und werde demnächst wechseln. Die Netzabdeckung ist sowieso schlecht sobald man in einem Haus ist.

Ralf Beyeler hat gesagt…

Der Grund liegt bei Sunrise: Sunrise terminiert die Anrufe innerhalb der Schweiz selbst, damit sie hohe Preise verlangen können (und damit lebara für Anrufe innerhalb der Schweiz keine Konkurrenz ist).

Liebe Grüsse



Ralf Beyeler